Neuerscheinungen

Während ich noch fleißig an der Fertigstellung meines Romanprojekts arbeite, sind zwischenzeitlich in der Edition NIL des apebook Verlags zwei hübsche Bücher mit Kurzgeschichten, Erzählungen und anderer Prosa von mir erschienen. Es sind schöne und wertige Hardcover-Ausgaben. Wem diese aber zu teuer sind, kann auf die Paperback-Ausgaben warten, die voraussichtlich in einigen Wochen oder Monaten folgen werden. Außerdem sind die beiden Titel natürlich auch als eBook erhältlich. Viel Vergnügen!

 

Ein Geschäftsführer, der Heimweh hat. Ein Liebeskranker, der auf Tauchgang geht. Ein Kommissar, der Dosen-Ravioli isst.

Das sind nur ein paar Figuren aus dem Inventar dieses Buches. Es sind schräge, nicht immer sympathische, aber in jedem Fall unterhaltsame Charaktere, die hier ihren seltsamen Verrichtungen nachgehen. Es geht lustig zu, ebenso todernst.

In diesem Panoptikum des Absurden finden sich viele verschiedene merkwürdige Geschichten – sogar eine Erzählung, die Richard David Precht nicht besonders gut gefallen hat!

Wer das Abseitige mag und wen Mainstream langweilt, sollte Goldberg lesen.

(Verlagstext)

 

 

 

 

 

Der Autor und Blogger Anton Goldberg öffnet die Schubladen seines Schreibtisches und präsentiert uns, was dort bisher im Verborgenen schlummerte: Ungewöhnliche Literatur mit teilweise philosophischer Färbung, bildhafte Gesellschaftskritik sowie die künstlerische Verarbeitung psychologischer Zustände und zwischenmenschlicher Erfahrungen. Es sind auffallend experimentierfreudige Kurzprosatexte, die hier ans Licht kommen. Ein Suchen und Probieren, manchmal ein Finden, in jedem Fall eine ganz persönliche Annäherung an die Möglichkeiten des Schreibens.

(Verlagstext)